Dezember '07

   
 


 

 

Home

Gästebuch

News

=> Juli '07

=> August '07

=> September '07

=> Oktober '07

=> November '07

=> Dezember '07

=> Januar '08

=> Februar '08

=> März '08

=> April '08

=> Mai '08

=> Juni '08

Gastfamilien

Links

Kontakt

Bilder

Berichte

Schule

US-Freunde

Events

US-Leben

Playlist

 


     
 

26. Dezember 2007

Frohe Weihnachten!
Mein Weihnachtsfest war wirklich sehr sehr schön. Heiligabend haben wir mit einem Teil der Familie gefeiert und am Ersten Weihnachtsfeiertag mit dem anderen. Alle haben sich so viel Mühe gegeben, es war großartig. Übrigens, die selbstgebackenen Cookies müssen Santa geschmeckt haben - am nächsten Tag waren alle, die wir an den Kamin gelegt hatten,  weg, genau wie die Milch und die Karotten für die Rentiere. Die Boys wechseln jetzt ständig von einem neuen Spielzeug zum anderen und auch ich "very much enjoy" meine Geschenke. Heute bin ich mit meinem Onkel hier im risigen, richtig amerikanischen Semi-Truck zum Mississippi River gefahren, um Unmengen an Mais abzuliefern, das jetzt  auf dem Weg zum Golf von Mexiko ist. Mehr Weihnachtsfotos sind unter der Weihnachtsseite (Unterseite von Events) zu sehen. Merry Christmas und bis bald!




23. Dezember 2007

In der Weihnachtsbäckerei...
  Patrick und Connor sind extrem aufgeregt, und damit Santa ihnen morgen auch ja Geschenke da lässt, haben wir heute Chocolate Chip Cookies gebacken und Salzbretzel in weiße Schokolade getaucht (wirklich sehr lecker). Holli hat mir einen Stocking gemacht . Der hängt jetzt am Kamin. Gestern ist wegen starkem Regen der Strom ausgefallen. Also haben wir alle im Wohnzimmer am Feuer geschlafen, weil die Klimaanlagen nicht mehr funktionierten. Jetzt funktioniert aber so gut wie alles wieder. Ich esse gerade das gute Bremer Lakritz aus der Holländischen Nussbar, es ist einfach das beste - Danke Tante Annegret . Ich wünsche Euch allen einen schönen Heiligen Abend morgen!


17. Dezember 2007

Ich hoffe, ihr habt alle einen schönen Dritten Advent verbracht. Ich bin jetzt schon vier Monate außer Lande. Zwischenbilanz: Ich bin um einige Erfahrungen reicher, mein Englisch ist mittlerweile gut gefestigt, ich habe das amerikanische Leben kennengelernt und trotzdem passen die Jeans noch .   Was es Neues gibt: Am Dienstag war die Rotary Weihnachtsfeier. Am nächsten tag hatte ich meine Persuasive Speech in Public Speaking. Ist ganz gut gelaufen, denke ich. Dann gab es eine Matherabeit (Precalculus)und auch einen Test in Anatomy (wie ich dieses Fach hasse... bin einfach nicht motiviert genug, das Muskelsystem des menschlichen Körpers zu lernen, aber was soll's ). Am Donnerstag habe ich verschlafen, da gab es erst einmal einen Tardy, einen Eintrag wegen Verspätung, für mich und blöde Witze meines US History Lehrers. Am Freitag ist wieder ein Päckchen meiner Eltern angekommen, darin, neben der neuen Neon, ganz viel Milka und zwei Weihnachtsgeschenke oO^^.  Die werden am 25. neben dem iPod Touch unter dem Weihnachtsbaum landen. Samstag waren Holli und ich unterwegs zum Christmas Shopping und gestern bin ich mit meinen kleinen Gastbrüdern Schlitten gefahren. Wegen des Schnees kam ich auch heute zu spät zur Schule (die Fahrt dauert bei guten Straßen schon zehn Minuten), sehr zur Freude von Mr. Houchins, so konnte er sich darüber lustig machen, wie amerikanisiert ich schon sei "...You know, I'm just teasing, hahaha". Außerdem habe ich heute noch mehr Weihnachtspost losgeschickt. Viele Grüße aus dem weißen Highland, ich vermisse Euch. Eure Esther


10. Dezember 2007

 Es weihnachtet immer mehr. Nachdem wir gestern bereits den Weihnachtsbaum (oder eher die Weihnachtsbäume) geschmückt haben, haben wir heute den Weihnachtsmann besucht. Jaha, der hat nämlich sein Zelt, bzw. seine Hütte, wie es der Zufall will, in Highland aufgeschlagen. Dort wurden Wunschzettel übergeben und das Weihnachtskarten-Foto geschossen (siehe oben). Am Nikolaustag durfte ich mich über einen einzigartig schönen Adventskalender von meiner Schwester freuen. Jeden Tag kann ich ein schönes Geschenk öffnen - wenn das nichts ist!! So konnte ich es auch verkraften, keinen richtigen Nikolaustag feiern zu können (ok, ich hatte eh nicht vor, "klausen" zu gehen, aber trotzdem). Außerdem kam ein Päckchen von meiner Mama an, darin unter anderem (...) ein Playmobil Adventskalender für die "Boys". Adventskalender, oder überhaupt Advent, kennt man hier nämlich gar nicht. Was sonst so in den letzten Tagen passiert ist: Am Freitag war ich mit Kathy, die manchmal auf die Boys aufpasst, bei einem Freund zum DVD gucken. Samstagabend war in der Schule der Winter Dance. Das war ganz gut, nicht sooo aufregend , aber ganz gut. Gestern haben wir das Haus von orange (Halloween/Thanksgiving) auf rot (Christmas!!) umdekoriert und heute hatte ich keine Schule, wegen Glättegefahr. Mal schaun, ob die Straßen auch morgen noch glatt sind...



05. Dezember 2007

Heute Morgen habe ich meinen Wecker anscheinend überhört oder den Alarm halbschlafend deaktiviert, jdenfalls bin ich erst um zehn nach sieben wirklich aufgewacht. Der Grund für diese Müdigeit: Gestern (bzw. heute) Nacht sind wir aus Chicago wiedergekommen. Dort haben wir nämlich die letzten sechs Tage verbracht. Der Aufenthalt war wirklich super und die Stadt hat ihrem Ruf als "Windy City" alle Ehre gemacht, zudem war es eisigkalt. Also mussten neue Winterschuhe her (komfortabel bis -20°C - sollte fürs Erste reichen?!). Da wir so viel unternommen haben, habe ich beschlossen, eine eigene Chicago-Seite zu erstellen (abzurufen unter der Rubrik Events). Also nur so viel: Wir sind mit dem Zug hin, waren im Field Museum, im Aquarium, am Navy Pier, im Rainforest Café, auf dem John Hancock Building (330m hoch) und natürlich einkaufen....
Also, ich fange jetzt mal mit der neuen Chicago-Seite an. Und ja, Mathe mach ich dann irgendwann( es ist extrem, für zwei Mathestunden hausaufgaben nachmachen zu müssen, die sollen sich nicht so anstellen^^)
Happy Holidays,
Eda

 
 

Es waren schon 8589 Besucher (28602 Hits) hier!