Februar '08

   
 


 

 

Home

Gästebuch

News

=> Juli '07

=> August '07

=> September '07

=> Oktober '07

=> November '07

=> Dezember '07

=> Januar '08

=> Februar '08

=> März '08

=> April '08

=> Mai '08

=> Juni '08

Gastfamilien

Links

Kontakt

Bilder

Berichte

Schule

US-Freunde

Events

US-Leben

Playlist

 


     
 

29. Februar 2008

Ein Schaltjahr!! Sensationell !  Am Donnerstag war eine Schlveranstaltung: ein Cabaret. Einige konnten wirklich sehr gut singen. Nur als es dann zum Stepptanz kräftigerer Mädchen in viel zu kurze Röcken kam, habe ich angefangen, an der Ernsthaftigkeit der Veranstaltung zu zweifeln. Nun ja. Insgesamt war es aber ein schöner Abend . Noch eine Sensationsnachricht: die Sonne hat sich in Highland mal wieder blicken lasse, nach viel zu langer Zeit. Irgendwann in den nächsten Tagen werdet Ihr (die Klasse 11c) Euch über eine Karte freuen dürfen, sofern der Briefträger sich nicht davon verwirren lässt, dass keine Straßennummer eingetragen ist (aber so viele Gymnasien gibt es in Sulingen ja nicht). Ach ja, meine Rede ist ganz gut gelaufen, denke ich. Der dumme Witz mit den gelben Schulbussen und den Simpsons kommt immer sehr gut an...
Außerdem habe ich gelernt, dass Schulbusse in den USA wirklich gelb sind, ich dachte das wäre nur bei den Simpsons so.    Wunderbar. Gelb wie Mais.

25. Februar 2008

Mal schaun - Was ist in der letzten zeit so passiert?
Fangen wir an mit dem Fun Weekend in Jacksonville, IL. Ein Fun Weekend war es eigentlich nicht wirklich, eher eine Orientation, bei der uns noch einmal alle wunderbaren regeln in den Kopf getrichtert wurden... Gemäß dem Motto "Spaß ist, was Ihr draus' macht", konnten wir das Wochenende doch noch retten, auch wenn es für mich mit Angst und (Zusammen-) Schrecken verbunden war: ich bin offenbar nicht der perfekte Horrorfilm-Gucker (oder doch?!). Jedenfalls wurde es doch noch ganz unterhaltsam; mal wieder im YMCA, schwimmen, Pizza, auf dem Boden schlafen und den ganzen nächsten Tag Rückenschmerzen haben (à la "The same procedure as every year", Ihr wisst schon). Morgen habe ich meine Rotary Rede, und ich habe beschlossen, dann spontan zu improvisieren (kann man das sagen?). Eine PowerPoint-Präsentation habe ich, so ist es nicht, aber eine Rede muss doch lebendig sein, nicht?    Ich gehe jeden Tag zur Schule (was auch sonst) und lerne sehr viele Dinge, die mir bestimmt später weiter helfen werden, z.B.: Nach einem Kommunikationsfehler (z.B. hervorgerufen durch unterschiedliche Sprachen) kann es zu einem "Communication Breakdown" kommen (Oral Communications). Jaja, wieder etwas gelernt... Und darüber hat man dann einen Test. So weit, so gut. Hier ist es noch immer kalt, Freitag war wieder einmal Snow Day und ich hatte ein langes Wochenende, das mir viel Zeit gab, meine neuen amazon-Bestellungen zu studieren. Heute waren wir zum dinner bei Connors Pfadfindergruppe. Mich hat die ganze Prozedur ein bisschen sehr an Zustände aus Jugend ohne Gott erinnert (wisst Ihr?). Aber nun - anderes Land, andere Kultur usw. ...    Jetzt werd ich schlafen, damit ich morgen auch ja fit bin (was nicht heißen soll, dass ich für ein bisschen Daumendrücken nicht doch dankbar wäre^^). Gute Nacht, Esther



13. Februar 2008

Bald ist der Monat schon halb rum - es wird wirklich Zeit für einen neuen Eintrag. Den letzten zwei Wochen werde ich eine eigene Seite widmen . Und zwar unter Events, denn eine Reise nach Los Angeles mit meinen Eltern ist bestimmt ein Event . So viel jetzt: Es war super, die Stadt ist riesig (so ein ganz kleines bisschen größer als Highland). Morgen ist Valentinstag, das wird hier ganz groß celebriert, selbst über den Auslagen in der Schulkafeteria sitzen pinke, lila, rote oder rosane Plüschteddies, die auch noch ein t-shirt (Teddygröße...) tragen: "Be my Valentine 2003". Darüber hängt eine Herzchengirlande. Ach wie hübsch... Jetzt bin ich mehr oder weniger dabei, alle Hausaufgaben der letzten zwei Wochen nachzumachen, irgendwie hoffnungslos, aber mal schaun. Jedenfalls habe ich frisches Bremer Lakritz, weiße Schokolade mit Crisp, Marzipan und Zwieback, also so schlimm kann's nicht werden . Oder ich lese jetzt doch lieber mein neues Buch, immerhin ist es auf Englisch, also nun wirklich keine Zeitverschwendung und eigentlich viel nutzvoller als das Lernen vom cardiovascular-system, nicht? Bestimmt.  Und dann gehe ich schlafen und hoffe, keinen Albtraum von singenden und kuschelnden rosa Plüsch-Teddybären zu bekommen...   Viele Grüße von hier drüben, Esther

 
 

Es waren schon 8589 Besucher (28617 Hits) hier!